Gebäudebrand, sieben Personen verletzt

4. März 2020

Gebäudebrand, mehrere Personen eingeschlossen!

So lautete der Übungsabruf der Gemeindefeuerwehren Ergolding und Piflas.

Die Einsatzstelle war in der Blumenstraße in Piflas.

Die Piflaser Feuerwehr hat ein Abbruchhaus zu Verfügung gestellt bekommen in dem die Feuerwehr einsatzrealistisch eine Brandübung durchführen konnten.

Da bei einem Gebäudebrand automatisch eine Feuerwehr mit Drehleiter dazu alarmiert wird, kamen wir, die Feuerwehr Ergolding, mit ins Spiel.

Die Ausarbeitung des Szenario´s oblag dem Übungsausrichter, der Feuerwehr Piflas.

Gegen 19 Uhr, wurden nach der Übungsalarmierung, die ersten Fahrzeuge in Bewegung gesetzt.

Von Ergoldinger Seite, Ergolding 10/1 mit Zugführer Daniel Czura, Ergolding 41/1, 30/1, 40/1, 23/1 und Ergolding 11/1.

Vor Ort wurde unsere Drehleiter sofort in Stellung gebracht und mit dem Erstangriff wurde begonnen. Piflas 40/1 war ebenfalls vor Ort und stellte die Wasserversorgung her und begann ebenfalls unter Atemschutz mit dem Innenangriff.

Ergolding 41/1 begann mit der Wasserversorgung für Ergolding30/1 und baute ebenfalls eine Wasserleitung für einen weiteren Innenangriff auf.

Die ersten eingeschlossenen "Personen" konnten befreit werden und wurden dem Rettungsdienst übergeben.

Eine Motorsäge wurde benötigt um weitere Rettungswege vornehmen zu können. In den Übungsablauf wurde ein Notfall eines Atemschutztrupps eingebaut, sodass eine Eigenrettung nötig gewesen ist.

Es wurde sechs "Personen" ins Freie gebracht. Mit dem verletzten Atemschutzgeräteträger waren es insgesamt sieben.

Eine Person wurde mit der Drehleiter aus dem Obergeschoß gerettet. Nach knapp 1 1/4 Stunden war die Übung für beendet erklärt worden.

Eine kleine Gruppe unserer Jugendfeuerwehr war ebenfalls bei der Übung in Piflas mit dabei. Wenn auch nur als "Beobachter" konnte doch Vieles aus der Übung mitgenommen werden.

Stellvertretender Kommandant von Ergolding, Günter Deller, erklärte der Jugend gewisse Vorgehensweisen, Ereignisse, Maßnahmen und Befehle.

Nach den Aufräumarbeiten vor Ort wurde anschließend in das Feuerwehrgerätehaus Piflas gefahren.

Im Anschluss gab es durch die Kommandanten Hubert Krimmel, Walter Maier (FF Piflas) und Michael Bruckmoser (FF Ergolding) eine kurze Nachbesprechung über Verbesserungen, Mängel aber auch Lobenswertes.

Eine gemeinsame Brotzeit schloss sich an die Strapazen an.

Nach der Ankunft im Gerätehaus Ergolding wurden die Fahrzeuge wieder mit neuem Material für die nächsten Einsätze bestückt.

Übungsende so gegen 22:30 Uhr.