Fahrzeuge

Unsere Fahrzeuge werden regelmäßig und mit großer Sorgfalt gewartet. Um den unterschiedlichen Einsatzarten gewachsen zu sein, verfügen wir über eine Vielfalt von Gerätschaften.

KdoW (BMW 530d)

Florian Ergolding 10/1

Der Kommandowagen ist für die Feuerwehr durch Spendengeldern finanziert worden. Das Fahrzeug war früher beim Malteser Hilfsdienst in Niederaichbach im Einsatz.

In Eigenregie wurde das Fahrzeug auf die Feuerwehrbedürfnisse umgerüstet.

Dieses Fahrzeug ist in erster Linie dazu gedacht, die Einsatzstelle vor der Mannschaft zu erreichen, um somit wertvolle Zeit für u. a. Erkundung zu nutzen. Nach Eintreffen der Feuerwehr können somit im Anschluß die Befehle vergeben werden, damit ein rasches Vorgehen gewähleistet ist.

Auf diesem Fahrzeug sind die gesamten Feuerwehrpläne für den Markt Ergolding, sowie Schlüssel und Karten für die BMZ verlastet.


Mehr anzeigen...

MZF (Mercedes Benz Sprinter)

Florian Ergolding 11/1

Mehrzweckfahrzeug 

Die Aufbaufirma für dieses Fahrzeug war die Firma Hensel.

Der "Kombi", wir er in den Kreisen der Feuerwehrler genannt wird, wird hauptsächlich zum Personal- und Materialtransport genutzt.

Er besitzt neben Material zur Verkehrsabsicherung auch zwei Atemschutzgeräte sowie einen Überdrucklüfter. Auf dem Dach befindet sich seit Neuestem eine klappbare Anzeige als Vorwarner auf Straßen auf der Autobahn.

Dieses Fahrzeug ist eigentlich "Mädchen für Alles", Mit der Anhängerkupplung dient er auch als Zugfahrzeug für Anhänger. Die wiederum, werden teilweise für Besorgungnen benötigt oder bei Übungen als Materialtransport. Sicherheitswachen werden ebenfalls mit diesem Fahrzeug abgearbeitet.


Mehr anzeigen...

HLF 20/16 (MAN TGM 15.280)

Florian Ergolding 40/1

Hilfeleistungslöschgruppenfahrzeug HLF 20/16

Technische Daten:

Motorleistung:                                   280 PS, Euro 4

Zul. Gesamtgewicht:                       15.550 kg

Getriebe:                                               Automatik

Das 2009 beschaffte Fahrzeug enthält Ausrüstung für die Brandbekämpfung und die technische Hilfeleistung.

Das Fahrzeug verfügt u. a. über eine MAN BrakeMatic, automatisierte Schaltung und Luftfederung.

Aufbauhersteller war die Firma Ziegler. Die Feuerlöschkreiselpumpe ist eine FPN 10-2000 (Nennförderstrom 2000l / min.10 bar). Im Wassertank befinden sich 1600l. Die Schaumzumischanlage ist eine DZA Foam-System 2E mit 120 l Schaum im Vorratstank.

Auf dem Fahrzeug sind neben einer 30 Meter lange Schnellangriffeinrichtung, fünf Atemschutzgeräte, ein Rettungssatz mit Schere (RS 270) und Spreizer (SP 80 EN), vier Rettungszylinder und verschiedene Hebekissen ( zehn bis 24 Tonnen) verlastet.

Deßweiteren besitzt das Fahrzeug einen Travel Power Generator 7KVA Festeinbau 230 V, einen Eisenmann Generator 14 KVA, eine motorbetriebene Lichtmaschine 24V, einen pneumatischen Lichtmast mit 6 Xenon Scheinwerfern, einen Schnellangriff Luft mit 20 m Schlauch.

Außerdem verfügt das Fahrzeug über eine hydraulische Seilwinde, Rotzler Treibmatic 2 Gang, 50 kn Seilzugkraft mit 60 m Seil.


Mehr anzeigen...

LF 16/12 (MAN F 12.232)

Florian Ergolding 41/1

Löschgruppenfahrzeug LF 16/12

Das Fahrzeug wurde 1995 von der Feuerwehr beschafft.

Aufbauhersteller war die Firma GFT.

Dieses Fahrzeug wird ebenfalls zur Brandbekämpfung oder zur technischen Hilfeleistung eingesetzt. Neben dem 1200 Liter Fahrzeugtank befinden sich 120 Liter Schaummittel in tragbaren Kanister am Fahrzeug.       

Desßweiteren befinden sich 240 Meter B-Schlauch und 180 Meter C-Schlauch, insgesamt sechs Atemschutzgeräte, ebenfalls ein Rettungssatz mit Spreizer und Schere, drei Rettungszylinder, ein Mehrzweckzug und ein Be- und Entlüftungsgerät auf dem Fahrzeug.

 


Mehr anzeigen...

TLF 24/50 (MAN F 19.314)

Florian Ergolding 23/1

Tanklöschfahrzeug TLF 24/50

Der Aufbauhersteller dieses Fahrzeugs war die Firma Ziegler.

Das Fahrzeug wir din Ergolding zur zur Brandbekämpfung und Wasserförderung eingesetzt.

Der Fahrzeugtank fasst 4800 Liter Löschwasser. In einem seperaten Tank sind 500 Liter Schaummittel gelagert. Neben einer Schnellangriffseinrichtung und 120 Metern B- bzw. C-Schläuchen sind auf dem Fahrzeug zwei Atemschutzgeräte vorhanden. Ebenso sind auf dem Wagen auch Motorsäge, Trennschleifer und diverse Geräte verlastet, sodaß auch kleinere z.B. Unwettereinsätze abgearbeitet werden können.

Eine Besonderheit dieses Fahrzeugs ist der Wasser- bzw. Schaummonitor auf dem Fahrzeugdach. Mit einer Wurfweite von ca. 70 Metern können Brände aus sicherer Entfernung gelöscht oder kontrolliert werden.


Mehr anzeigen...

GW-L 2 (MAN TGM 13.290 4x4)

Florian Ergolding 56/1

Der Gerätewagen Logistik 2 wurde im Oktober 2016 an die Feuerwehr Ergolding übergeben.

Hersteller ist die Firma Ziegler.

Diesem Fahrzeug ging eine jahrelange, komplizierte, nicht immer einfache Planung voraus. Der Gerätewagen hat ein Fahrgestell bis 15500 kg. Der Motor ist ein EURO 5.

Der "GW" ist u. a. mit mehreren Rollwägen bestückt. In ihnen befinden sich bis zu 2000 Meter B-Schläuche, Material für die Ölbekämpfung, Chemiekalienschutzanzüge und vieles mehr.

Die Rollwagen können durch eine Ladebordwand vom Fahrzeug gefahren werden. Ferner befindet sich in den Schüben des Kofferaufbau´s: eine TS Ziegler Ultra Power 4 (PFPN 10-1000), Saugschläuche, Rollschläuche, Armaturen zur Wasserabgabe, Material für Strom und Lichtaufbau, ein Stromerzeuger der Marke EISEMANN BSKA 14 EV silent, eine MAST Tauchpumpe TP 4-1, einen Lichtmast mit 4 Xenon-Scheinwerfer, Atemschutzgeräte, Feuerlöscher und Absperrmaterial.

Deßweiteren befindet sich ein Gasmessgerät DRÄGER X-am 7000 am Fahrzeug.


Mehr anzeigen...

VSA (o.A.)

o.A.

Verkehrssicherungsanhänger

Dieser Anhänger wird bei Verkehrsunfällen auf mehrspurigen Straßen und auf der Autobahn eingesetzt.

Er wird im Normalfall vom Florian Ergolding 56/1 gezogen.

Aufgrund der Funkfernsteuerung läßt er sich bereits auf der Anfahrt in Stellung bringen. Damit ist ein wesentlicher Gefährdungspunkt (Aussteigen an der Einsatzstelle und Aufklappen des Warners) minimiert worden.

Der Anhänger wurde vom Landkreis Landshut beschaft. Dieser Anhänger ist bereits die dritte Generation.

Der Erste wurde an die Kameraden der Feuerwehr Altheim abgegeben. Der Zweite ging an den Bauhof Ergolding.

Und der Dritte ist jetzt in der Feuerwehr Ergolding stationiert.


Mehr anzeigen...

P 250 (o.A.)

o.A.

Pulverlöschanhänger P 250

Dieser Anhänger wurde 1967 von der Firma TOTAL Walther gebaut.

Er ist mit 250 Kilogramm BC Pulver beladen. Er wurde uns von der Transalpinen Pipeline (TAL) zur Verfügung gestellt, da eine Leitung auch durch das Gemeindegebiet verläuft.

Er wird im Einsatzfall vom Florian Ergolding 23/1 gezogen.


Mehr anzeigen...